Gesetzliche Krankenversicherung

Änderungen 2020

Im nächsten Jahr drohen den gesetzlich Versicherten höhere Beiträge. Er wurde für die gesetzliche Krankenversicherung beschlossen, dass der durchschnittliche Zusatzbeitrag auf 1,1 Prozent steigen muss, damit die kommenden Kosten gedeckt werden können.

Die Krankenkassen selbst gehen noch weiter. Laut ihren Vertretern müsste der Zusatzbeitrag sogar auf 1,2 Prozent angehoben werden. Der GKV-Spitzenverband verweist auf die beschlossenen Reformen: alleine das Terminservicegesetz und das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz würden im nächsten Jahr Mehrausgaben von rund fünf Milliarden Euro verursachen.

Aktuell liegt der Durchschnitt im Zusatzbeitrag bei 0,9%. Es handelt sich hierbei aber nur um eine statistische Zahl. Jede Krankenkasse legt selbst fest, welchen Zusatzbeitrag sie erhebt. Grundlage dafür ist die jeweilige finanzielle Situation der einzelnen Krankenkasse.

Wie hoch der durchschnittliche Zusatzbeitrag tatsächlich ausfällt, wird sich in der nächsten Zeit erst ergeben.

Benötigst du noch weitere Unterstützung? Wir beraten dich unverbindlich und professionell.

3 + 1 = ?